Tag der Offenen Tür der Polizei

Tag der Offenen Tür der Polizei 2006

Viel Andrang beim ASB

 

Am Sonntag, 10.09.2006, lud die Berliner Polizei zum Tag der Offenen Tür auf ihr Polizeigelände in Ruhleben ein. Wie jedes Jahr präsentierte sich auch der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und nahm an einer Showvorführung teil.

 

Viele Menschen informierten sich am Stand des ASB über seine Angebote in Berlin und im Besonderen über das Angebot von Erste Hilfe Kursen. Publikumsmagnet wie jedes Jahr war die Hüpfburg der Arbeiter-Samariter-Jugend. Während die Kinder um die Wette hüpften, genossen die Eltern bei Kaffee und Kuchen des Betreuungsdienstes die vielleicht letzten Sonnenstrahlen des Jahres.

 

Bei der jährlich stattfindenden Showvorführung mit der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Spandau Nord und dem Notarzt Dr. Uhrig des Vivantes Klinikum am Urban beteiligte sich der ASB mit einem Rettungswagen (RTW) und einem Notarztwagen (NAW).

Simuliert wurde ein seitlicher Zusammenstoß zweier PKWs, wobei sich die Fahrgastzelle des einen PKW so verzog, dass die Fahrerin heraus geschnitten werden musste. Nach der Stabilisierung des Patienten durch die Sanitäter des ASB, wurde durch die Feuerwehr vorsichtig begonnen das Auto zu zerschneiden, so dass ein zurückklappen des Daches möglich wurde.

 

Des Weiteren wurden vorgestellt:

- Arbeiter-Samariter-Jugend mit Hüpfburg und Info-Stand

- ASB Fachdienst Katastrophenschutz mit Fahrzeugen des

- Betreuungsdienstes (LKW, Feldküche, Sprinter, Infomobil)

- Sanitätsdienstes (4-Tragen Krankentransportwagen)

- ASB Fachdienst Wasserrettung mit Wave-Rider

 

Großer Interesse für den ASB

Im Krankenwagen
Klein übt sich - hier bei der Reanimation

Showvorführung

Eintreffen der Feuerwehr
Der ASB RTW und NAW treffen ein
Unfallszene: Zwei PKWs sind frontal zusammen gestoßen
Behandlung durch die Notärztin
Die ganze Zeit befindet sich ein ASB-Sanitäter bei der eingeklemmten Patientin
Der Abtransport wird vorbereitet