Pressemeldung vom 07.06.2010

Pressemitteilung zur Insolvenz und neuem Vorstand

Ende der Insolvenz über das Vermögen des Arbeiter-Samariter-Bundes Landesverband Berlin e.V. und Landeskonferenz 2010 mit Wahlen zum Landesvorstand und der Delegierten für die Bundeskonferenz 2010 im Oktober in Dresden.

 

Mit Beschluss des Amtsgerichtes Charlottenburg, wurde zum 26.05.2010 die Insolvenz über das Vermögen des Arbeiter-Samariter-Bundes Berlin aufgehoben. Vorangegangen waren zahlreiche Gespräche mit den Gläubigern und die Verabschiedung eines Insolvenzplanes. Der Plan sieht eine vollständige Entschuldung des Vereins vor. Dafür musste sich der Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Berlin e.V. von allen seinen Betrieben und Immobilien trennen und umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen vornehmen. Insgesamt konnte eine sanierende Übertragung erreicht werden, damit wurden die Weiterführung der Einrichtungen und die Weiterbeschäftigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in neuer Trägerschaft langfristig gesichert. Nunmehr kann der Verein in eine entwicklungsfähige Zukunft blicken und den Neuanfang tatkräftig angehen.

 

Unmittelbar auf dieses Ereignis folgte am 06.06.2010 das Treffen des höchsten Gremiums des Arbeiter-Samariter-Bundes e.V., der Landeskonferenz. 122 Delegierte aus den regionalen Gliederungen trafen sich zu dieser alle vier Jahre stattfindenden Veranstaltung, um die Berichte des Landesvorstandes und des Landesgeschäftsführers entgegenzunehmen. Außerdem wurden zahlreiche Themen behandelt und die erforderlichen Beschlüsse hierzu gefasst. Wichtigster Tagesordnungspunkt waren jedoch die turnusgemäßen Wahlen des Landesvorstandes. Der amtierende Landesvorstand trat, wie bereits vorher angekündigt nicht mehr zur Wahl an. Die Konferenz dankte dem scheidenden Landesvorstand für die Insolvenzbegleitung und erteilte Entlastung. Neu gewählt wurden:
 

Vorsitzender – Uwe Grünhagen
Stellvertreter – Detlef Kühn und Andre Müller

 
Die gewählten nahmen die Wahl an und wurden von den Anwesenden beglückwünscht. Es folgte die Ehrung von zwei Samaritern(innen) mit dem goldenen bzw. bronzenen Ehrenkreuz des Arbeiter-Samariter-Bundes, in Würdigung ihrer besonderen Verdienste um die Förderung des Arbeiter-Samariter-Bundes zur Verwirklichung humanitärer Ziele. Zum Abschluss der Konferenz wurden die Delegierten für die im Herbst in Dresden stattfindende Bundeskonferenz gewählt.

 


Auskünfte zu dieser Pressemitteilung erteilt: jkwaschik(at)vodafone.de

 
Pressemitteilung downloaden (PDF).