1.Rettungshundestaffel Spendensammlung

Weihnachtsspendensammlung der 1.Rettungshundestaffel

Rettungshundeführer bei der Spendensammlung

1.Rettungshundestaffel Berlin führt erneut erfolgreich Straßensammlung durch

 

Wie in jedem Jahr, so haben sich auch an den vier Adventssamstagen 2010 je bis zu 12 Samariterinnen und Samariter der 1. Rettungshundestaffel (1.RHS) des Arbeiter-Samariter-Bund unter Führung des Leiters der 1. RHS, Detlef Kühn, in den Fußgängerzonen der Wilmersdorfer Str. (Charlottenburg) und der Schloßstraße (Steglitz) mit einer Straßensammlung für den ASB in Berlin engagiert. In Begleitung ihrer vierbeinigen Helfer standen sie, bei teilweise frostigem und stürmischem Schneetreiben, jeweils bis zu 9 Stunden auf den Straßen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Arbeit des ASB ins Gespräch zu kommen und Spenden zu sammeln. Dabei achteten sie stets auf das Wohlergehen der Tiere und stellten dabei ihre eigenen Bedürfnisse zurück. Am Informationsstand stellten sie darüber hinaus die neue Imagekampagne des ASB durch Präsentation neuer Plakate zur Mitgliederwerbung vor.

Als Dankeschön für die Spender wurden auch zahlreiche ASB Giveaways verteilt. Für die Kinder hielt man den kleinen ASB-Stoffhund und einige Schokoladenpräsente bereit, letztere wurden vom Landesgeschäftsführer des ASB gespendet. Dieser überzeugte sich vom wirkungsvollen Auftritt der 1. RHS und besuchte diese am Stand in der Wilmersdorfer Str., um dort wie in den vergangenen Jahren auch einen Beitrag mit seiner Spende zu leisten.

 

Über die schon traditionelle Aktion wurde auch in den Medien (RBB Abendschau) berichtet. Bemerkenswert ist dieser Einsatz auch durch die Tatsache, dass die betreffenden Samariterinnen und Samariter (unter großem Verständnis der Familien) mit insgesamt 432 Helferstunden auf viel vorweihnachtliche Freuden verzichtet haben. Dieses Engagement (welches zusätzlich zu Trainingsstunden und Arbeitseinsätzen auf dem Übungsgelände) verdient unseren Respekt.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Samariterinnen und Samaritern der 1. RHS und deren Familien sowie den vierbeinigen Freunden und den zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern recht herzlich bedanken. Jede auch noch so kleine Spende zählt und so sind auch in diesem Jahr rund 5000€ für die Arbeit der 1. RHS zusammengekommen. Hiervon sollen nun dringend benötigte Einsatzhelme und Einsatzstiefel angeschafft werden.

Nochmals unseren herzlichen Dank!     

 

Weitere Informationen finden Sie hier: