ASB-Katastrophenschutz und DRK richten Notunterkunft in Berlin-Charlottenburg ein

ASB-Katastrophenschutz und DRK richten Notunterkunft in Berlin-Charlottenburg ein

Montag, 15. Dezember 2014 - Alter: 3 Jahr(e)

Kategorie: Landesverband

Fotos: Florian Pfaff

Am Freitag, 12. Dezember 2014 haben das Deutschen Rote Kreuz (DRK) und der ASB-Fachdienst Katastrophenschutz und Notfallvorsorge im Auftrag des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Berlin (LAGeSo) eine Notunterkunft für Flüchtlinge in Berlin-Charlottenburg eingerichtet. 200 Menschen sollen in der Turnhalle der Technischen Universität Zuflucht finden. Die Helferinnen und Helfer sind in drei Schichten rund um die Uhr im Einsatz. Am Mittwoch übernimmt die ASB-Nothilfe Berlin gGmbH die Betreuung hauptamtlich bis voraussichtlich Ende Januar.

Bereits am Donnerstag alarmierte das LAGeSo die Hilfsorganisationen. Zusammen bauten das DRK, das Technische Hilfswerk und der ASB-Katastrophenschutz die Turnhalle in eine Notunterkunft um: der Fußboden wurde mit speziellen Matten ausgelegt, Betten, Lichtmasten und andere Gerätschaften für die Hilfesuchenden bereitgestellt. Am Freitag wurde ein Küchenzelt und ein Feldkochherd (FKH) aufgebaut, damit für die Flüchtlinge jeden Tag frisch gekocht werden kann. Abends zogen die ersten Flüchtlinge in die Notunterkunft ein, Sonntag waren bereits ca. 90 Menschen in der Turnhalle untergekommen.

Berlinerinnen und Berliner, Anwohnerinnen und Anwohner nehmen großen Anteil an der Situation der Flüchtlinge. Schon jetzt sind sehr viele Sach- und Kleiderspenden eingegangen. Für die Spendenbereitschaft, für die sehr gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und das große Engagement der Helferinnen und Helfer herzlichen Dank!

Am Mittwoch, den 17. Dezember 2014 findet eine Informationsveranstaltung für die Nachbarschaft in der Friedenskirche, Tannenbergallee 6, 14055 Berlin statt. Anwohnerinnen und Anwohner sind herzlich eingeladen, sich über die Notunterkunft zu informieren. Beim Gespräch werden Vertreter des Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin und des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, der Ev. Friedensgemeinde Charlottenburg und des des ASB Berlin dabei sein. Veranstalter ist die ASB-Nothilfe Berlin gGmbH.