Lange Tafel - East Side Gallery: Erinnerung an 25 Jahre Berliner Geschichte

Lange Tafel - East Side Gallery: Erinnerung an 25 Jahre Berliner Geschichte

Mittwoch, 17. September 2014 - Alter: 3 Jahr(e)

Kategorie: Landesverband

Fotos: ASB Berlin / P. Thiele

Begrüßung an der Langen Tafel - East Side Gallery.

25 Jahre Zusammenwachsen von Ost und West – die Lange Tafel – East Side Gallery hat am vergangenen Samstag die Erinnerung an diesen einzigartigen Prozess in der Weltgeschichte lebendig gemacht. Über 300 Bürgerinnen und Bürgern waren zum inszenierten Spaghettiessen vom ASB Berlin und Lange Tafel e.V. mit seiner Initiatorin Isabella Mamatis gekommen.

Hier luden Schülerinnen und Schüler zusammen mit Schauspielern und Musikern zum Tafelgespräch ein. Vorab geführte Zeitzeugeninterviews hatten sie an einer Wäscheleine entlang der 200 Meter langen Tafel ausgestellt und für die Ehrengäste außerdem zu einer Chronik gebunden. Die Kreuzberger SPD-Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe war gekommen und nahm die Chronik zur Eröffnung der Langen Tafel entgehen. Für den ASB nahm Landesgeschäftführerin Dr. Jutta Anna Kleber die Chronik in Empfang.

Für die Spaghetti hatte der Betreuungsdienst des ASB Berlin gesorgt. Beim gemeinsamen Essen, angeregt durch die vielen persönlichen und einzigartigen Geschichten der Zeitzeugen kamen die Tafelgäste ins Gespräch.

Die Schirmherrschaft über die Oral History-Inszenierung zu 25 Jahren Begegnung zwischen Ost und West hatte die Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain Kreuzberg, Monika Herrmann übernommen.

Ihr und allen Förderern, Partnern und Unterstützern herzlichen Dank! Ohne Sie wäre die Lange Tafel – East Side Gallery nicht möglich gewesen.

 

       

 

Ernst-Schering-Schule    +    Leibniz Gymnasium