Spielbank Berlin spendet 5.000 Euro an die 1. Rettungshundestaffel im ASB Berlin

Spielbank Berlin spendet 5.000 Euro an die 1. Rettungshundestaffel im ASB Berlin

Freitag, 30. Januar 2015 - Alter: 3 Jahr(e)

Kategorie: Landesverband

v.r.n.l.: Uwe Grünhagen, Dr. Jutta Anna Kleber, Juliane Freifrau von Friesen, Detlef Kühn, Günter Münstermann und die Rettungshundeteams.

Fotos: ASB berlin / M. Rohrmann

Heute hat die Spielbank Berlin einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an die erste Rettungshundestaffel im ASB Berlin übergeben. Mit der Spende soll die Erneuerung des Übungsturms auf dem Trainingsgelände der Rettungshundestaffel finanziert werden. Günter Münstermann, Geschäftsführer der Spielbank Berlin war persönlich gekommen, um den Scheck zu übergeben. Herzlich empfangen wurde er von Juliane Freifrau von Friesen, der Präsidentin des ASB Berlin, dem Landesvorsitzenden Uwe Grünhagen, der Landesgeschäftsführerin Dr. Jutta Anna Kleber und natürlich dem Fachdienstleiter der Rettungshundestaffel und stellvertretenden Landesvorsitzenden Detlef Kühn und den Rettungshundeteams. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Spielbank Berlin für die großzügige Spende. Der Übungsturm ist für uns unverzichtbar, um unseren Helfern den Umgang mit dem Rettungsseil zu vermitteln. Dies gehört nicht nur zur Rettung aus großen Höhen, sondern ebenso zur Eigensicherung in Trümmerstrukturen zur notwendigen Ausrüstung im Katastrophenschutz.“, erklärt Detlef Kühn.

Jede Woche trainieren die Rettungshundeteams auf dem Übungsgelände in Marienfelde. Sie helfen, wenn Menschen vermisst werden oder in den Trümmern eingestürzter Häuser verschüttet sind - in Berlin, im Umland und auch im Ausland.