Notunterkunft in Berlin-Wilmersdorf

Notunterkunft in Berlin-Wilmersdorf

Die Notunterkunft im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf.

Die Willkommenskultur und das Engagement in der ASB-Notunterkunft in Berlin-Wilmersdorf sind beispielhaft. Am 26. August 2015 bedankte Bundespräsident Joachim Gauck sich bei seinem Besuch in der ASB-Notunterkunft im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf persönlich bei den Helferinnen und Helfern.

Die Notunterkunft wurde Mitte August 2015 durch den ASB-Katastrophenschutz mit Unterstützung engagierter Berlinerinnen und Berliner errichtet und rund um die Uhr ehrenamtlich betrieben. Am 7. September 2015 hat die ASB-Nothilfe Berlin gGmbH den Betrieb der Notunterkunft hauptamtlich übernommen. Das Engagement der Berlinerinnen und Berliner ist ungebrochen.

Gemanaged wird das Engagement beim ASB Berlin für die Notunterkunft in Berlin-Wilmersdorf von der Ehrenamtskoordinatorin Sita Bär. Leiter der Notunterkunft ist Stephan Wesche.

Kontakt:
s.wesche(at)asb-berlin.de