Notunterkunft Berlin-Köpenick

Notunterkunft in Berlin-Köpenick

Eine Turnhalle ist auf Dauer natürlich keine angemessene Unterkunft. Doch der ASB heißt seine "Gäste" auch hier herzlich willkommen.

Die jüngste Flüchtlingsunterkunft der ASB Nothilfe Berlin gGmbH ist die Turnhalle der “Oberschule an der Dahme” in Köpenick. Seit dem 26. November 2015 gibt der ASB hier bis zu 400 Menschen ein Dach über dem Kopf. Der Bezirksbürgermeister, Oliver Igel, unterstützt den ASB bei seiner Arbeit: Er stellte den Kontakt zu anderen Flüchtlingsunterkünften in Treptow-Köpenick her und überreichte eine Geldspende des Bezirks für Spielzeug.

Zahlreiche Nachbarn und Initiativen wie die “Arbeitsgruppe Flucht und Menschenrechte”, “Glienicker Straße hilft” und “Campus Kiezspindel” helfen ehrenamtlich bei der Essensausgabe, Spendenannahme und den Integrationsangeboten. Vor allem der Sprachkurs “Erste Worte Deutsch” erfreut sich bei den Bewohnern großer Beliebtheit.

Kontakt:

a.fritsche(at)asb-berlin.de