Intensiv-Transport-Hubschrauber (ITH)

Intensiv-Transport-Hubschrauber "Christoph Berlin"

Ein Team des Christoph Berlin

 

Notruf Tag und Nacht:   Leitstelle der Berliner Feuerwehr -  Tel. 112 oder 030 / 387 112
                                          

 

Seit 1995 verfügt der ASB Landesverband Berlin e.V. über einen Intensiv-Transport-Hubschrauber. Dieser besonders ausgestattete Hubschrauber dient zum Interhospitaltransfer von Notfall- und intensivpflichtigen Patienten unter Fortführung aller notwendigen medinzinischen Maßnahmen.

Integriert im öffentlich-rechtlichen Rettungsdienst des Landes Berlin, wird er gemeinsam mit der HDM Luftrettung gGmbH und in Kooperation mit dem Unfallkrankenhaus Berlin und den Universitätskliniken der Charité Berlin betrieben.

 

Seit der Schließung des Flughafen Tempelhofes im Oktober 2008 ist der Helikopter vom Typ Bell 412 HP auf dem Dach des Unfallkrankenhauses Berlin-Marzahn stationiert. Er 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr für Einsätze bereit. Zwei Pratt & Whitney Triebwerke mit einer Leistung von 2 x 1025 PS bringen die ca. 5 t der Maschine auf eine Reisegeschwindigkeit von 250 km/h. Entsprechend dimensionierte Tanks sorgen für eine Reichweite von ungefähr 700 km.

Der Hubschrauber verfügt zusätzlich zur Standardausrüstung über eine Instrumentenflugausrüstung, ein Wetterradar, ein satellitengestütztes Kartenlesegerät (Moving Map) und ein Satellitennavigationssystem (GPS), das aufschaltbar auf den ebenfalls vorhandenen Autopiloten ist.

>> Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite der Berliner Feuerwehr

Ausstattung des Christoph Berlin

 

Ausstattung des ITH

> Mobiles Equipment

   Notfallrucksack, Baby-Notfallrucksack, Absaugpumpe

> Beatmung

   Notfallbeatmungsgerät, Intensivbeatmungsgerät

> Kreislauf

   Defibrillator, Infusionspumpe, High-Flow-Volumenpumpe,

   Spritzenpumpen, int./ext. Herzschrittmacher

> Traumaversorgung

   Schaufeltrage, Vakuummatratze, pneumatische Schienen, 

   KED-System, Burn-Pac, Mast

> Diagnostik

   EKG, Blutdruck (invasiv/noninvasiv), Pulsoximetrie,

   Kapnometrie, Temperatur, ICP, PAP, Haemodynamikmodul

> Gasvorrat

   Sauerstoff 7.200 Liter, Druckluft unbegrenzt, Air Pump

> Sonderausstattung

   ECLA, PECLA, IABP, NO-Beatmung, Transportinkubator Dräger 5400

> Option

   Stehhaltegurt, Rettungswinde, Rettungsinsel

 

Indikationen für den ITH

> polytraumatisierte Patienten

> Beatmungspatienten mit Herz-/Kreislauf- oder Lungenversagen

> Schwerstbrandverletzte

> kardiale Risikopatienten

> Patientinnen mit Risikoschwangerschaft

> Multiorganspender

> Patienten mit progredienter neurologischer Symptomatik

> Rücktransport beatmungspflichtiger Patienten nach OP

> Großschadensereignisse