Einweihung neuer Standort

Einweihung neuer Standort

Intensiv-Transport-Hubschrauber Christoph Berlin

 

Am Dienstag, 14. Juli 2009, fand im Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) die feierliche Einweihung des neuen Standortes für den Intensiv-Transport-Hubschrauber (ITH) "Christoph Berlin" statt.

 

Im Rahmen der Schließung des Flughafen Tempelhofes Ende des Jahres 2008, wurde der Hubschrauber an das Unfallkrankenhaus verlegt. Neben dem neuen "Ruheplatz" des ITH Christoph Berlin wurde ein weiterer Landesplatz auf dem Dach des UKB gebaut. Direkt unter dem rundum verglasten Hangar des ITH befinden sich die Schlaf- und Ruheräume für die Crew. Durch die kurzen Wege wird eine schnelle Einsatzfähigkeit gewährleistet. Seit dem Wegzug vom Flughafen Tempelhof spiegelt sich dies in einer gestiegenen Anzahl von Primäreinsätzen wieder zu denen der Hubschrauber nun vermehrt gerufen wird.

 

Für den ASB nahmen stellvertretend das Mitglied des Landesvorstandes, Harald Krüger, und Vertreter der Regionalverbände an der Einweihung sowie zahlreiche Repräsentanten der bundesweiten Gliederungen Thüringen, München, Brandenburg und Nürnberg teil. In den Festreden wurde außerdem die über Jahre gewachsene gute Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariter-Bund gewürdigt.

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier

>> Pressemitteilung UKB

 

Impressionen der Einweihungsfeier:

Der neue Hangar des Christoph Berlin
Der neue Hangar des Christoph Berlin
Der neue Hangar des Christoph Berlin
ITH Christoph Berlin
ITH Christoph Berlin
ITH Christoph Berlin
Ausstattung
Ausstattung
Dr. Beneker, der ärztl. Leiter, beantwortet geduldig alle Fragen