26 Nov

ASB Berlin eröffnet Impfstelle im Ring Center 1

Die Nachfrage nach Corona- Auffrischungsimpfungen steigt stark. Um das Impfangebot in Berlin weiter auszubauen, hat die ASB Nothilfe Berlin gGmbH im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit heute eine Impfstelle im Ring Center 1 eröffnet. Ab sofort können sich hier 1000 Berlinerinnen und Berliner pro Tag impfen lassen.

Zur Eröffnung bedankte sich Martin Matz, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Gesundheit, bei allen, die mitgeholfen haben, die Impfstelle so kurzer Zeit zu errichten: „Es ist gelungen, die Impfstelle sehr schnell aufzubauen. Wir hoffen, dass wir mit der größeren Kapazität, dem Ansturm sehr viel besser gerecht werden.“ Michael Grunst, Bezirksbürgermeister von Lichtenberg, betonte: „Da wo wir vor Ort, wo die Menschen sind, Impfangebote machen, werden diese auch angenommen“ und rief dazu auf, sich impfen zu lassen, denn „das ist der beste Weg aus der Pandemie“.

Dr. Sarah Maaß, Geschäftsführerin ASB-Nothilfe Berlin bedankte sich bei den vielen engagierten Berlinerinnen und Berlinern, die sich nach dem Aufruf des Regierenden Bürgermeisters bei den Hilfsorganisationen gemeldet haben. „Wir haben ein super Team zusammengestellt und freuen uns, dass wir hier ab heute 1000 Menschen pro Tag impfen können. Das Projekt hat wieder gezeigt, wie gut wir alle zusammenarbeiten und wirklich schnell weitere Impfkapazitäten auf die Beine stellen können“, erklärt Dr. Maaß.

Eröffnet wurde die Impfstelle in der Frankfurter Allee 111, 10247 Berlin am 26.11.2021 um 9 Uhr. Von Montag bis Samstag und an den verkaufsoffenen Sonntagen können sich Berlinerinnen und Berliner im 3. OG zu den Centeröffnungszeiten impfen lassen.

Die ASB-Nothilfe Berlin engagiert sich von Beginn an für die Berliner Impfkampagne, um einen Beitrag zur Überwindung der Corona-Pandemie zu leisten. Nach dem Betrieb der Berliner Impfzentren Erika Heß Eisstadion und Flughafen Tempelhof macht der ASB von Impfstationen in Einkaufszentren über Impfbustermine bis zu mobilen Impfteams Impfangebote in ganz Berlin. Mit dem Ring Center 1 eröffnete die ASB-Nothilfe Berlin ihre erste Impfstelle. Am Montag, den 29.11.2021 folgt die zweite Impfstelle im Freizeitforum Marzahn.

 

Die neue Impfstelle im Ring Center 1, Frankfurter Allee 111, 3. OG. Foto: ASB / Michalowski

Pressetermin vor der Eröffnung der neuen Impfstelle (v.r.n.l.): Michael Grunst, Bezirksbürgermeister von Lichtenberg, Martin Matz, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Uwe Grünhagen, ASB-Landesvorsitzender Berlin, Dr. Sarah Maaß, Geschäftsführerin ASB-Nothilfe Berlin. Foto: ASB / Rohrmann

Dr. Sarah Maaß führt Staatssekretär Matz und Bezirksbürgermeister Grunst durch die Impfstelle. Foto: ASB / Rohrmann

Dr. Sarah Maaß bedankt sich bei den vielen engagierten Berlinerinnen und Berlinern. Foto: ASB / Rohrmann

Am Vorabend der Eröffnung wurde die neue Impfstelle erprobt. Foto: ASB / Michalowski