20 Jul

Danke Impfzentrum Tempelhof

Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof finden heute Nachmittag die letzten Impftermine statt. Etwa 175.000 Mal wurde hier seit Anfang März geimpft, zunächst Astrazeneca, im Laufe der Zeit auch der Impfstoff von Moderna. In Hochphasen impften wir in Tempelhof bis zu 2.800 Menschen am Tag. Koordiniert wurde das Impfzentrum vom Arbeiter-Samariter-Bund Berlin in Zusammenarbeit mit der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG).

Beim Impfen findet nun eine sukzessive Verlagerung auf Arztpraxen genauso wie auf mobile Angebote statt. Der ASB Berlin bereitet sich diesbezüglich auf eine zügige Ausweitung der Angebote vor. Ziel ist es, mit den mobilen Angeboten deutlich mehr Menschen zu erreichen, darunter auch diejenigen, die es bevorzugen, spontan vorbeizukommen anstatt einen Termin zu vereinbaren. Die bisherigen mobilen Angebote, zum Beispiel auf dem Hermannplatz in Neukölln oder auf dem IKEA-Parkplatz in Lichtenberg, stießen am vergangenen Wochenende auf großes Interesse. Die Angebote sollen möglichst rasch fortgesetzt und erweitert werden, unter anderem mit dem Personal aus dem Impfzentrum Tempelhof. „Als nächstes werden wir die Pop-up-Impfzentren bei IKEA Tempelhof und Spandau aufbauen und besetzen. Auch hier werden Menschen die Möglichkeit haben, sich ohne Termin impfen zu lassen. Wir hoffen sehr, dass diese Flexibilität ein weiterer Anreiz sein wird und das Impfangebot gut angenommen wird“, sagt Sarah Maaß, Projektleitung Impfen beim ASB Berlin.

Der ASB Berlin betreibt neben dem Impfzentrum Tempelhof noch das Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion. Etwa 1,5 Millionen Menschen wurden bisher in den sechs Berliner Impfzentren geimpft. Auch nach der Schließung des Impfzentrums Tempelhof bieten die verbleibenden fünf Berliner Impfzentren bis zum voraussichtlichen Ende der Gesamtlaufzeit Ende September noch die Möglichkeit von 500.000 Impfungen. Es gibt genügend freie Kapazitäten, so dass Berlinerinnen und Berliner ohne lange Wartezeiten über die Hotline 030 90 28 22 00 oder online einen Impftermin vereinbaren können.

Der ASB Berlin bedankt sich herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Impfzentrums Tempelhof für den Einsatz und das großartige Engagement der letzten Monate. 

Bild: Hannibal