RUFEN SIE UNS AN

+49 (0) 30 - 21 307 0

05 Jul

Eure häufigsten Fragen zum Freiwilligen Sozialen Jahr

Die Bewerbungsphase für unseren kommenden Jahrgang läuft auf Hochtouren. Der ASB Berlin hat noch zahlreiche spannende Plätze zu vergeben, vor allem in den Bereichen Behindertenhilfe und Kindertagesstätten.

Wer kann sich bewerben?
Das Freiwillige Soziale Jahr kann vom 16. bis 26. Lebensjahr absolviert werden. Mit dem 27. Geburtstag ist eine Teilnahme/ Fortsetzung an diesem Dienst nicht mehr möglich.
Am Bundesfreiwilligendienst dagegen kann man – nach dem Schulabschluss – altersunbegrenzt teilnehmen.
Die Teilnahme ist unabhängig von der Art des Schulabschlusses, der Nationalität, des Geschlechts oder der Religionszugehörigkeit.

Warum einen Freiwilligendienst?
Das Freiwilligendienstjahr bietet die Möglichkeit, Zeit zu haben, um sich beruflich (neu) zu orientieren und nebenbei einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Es dreht sich vor allem um die persönliche Weiterentwicklung. Das kann bedeuten, das Arbeitsleben in einem bestimmten beruflichen Bereich für sich zu entdecken, es kann aber auch das soziale Engagement im Vordergrund stehen, welches zur Persönlichkeitsbildung beiträgt, ohne dass man später in diesem Bereich beruflich tätig werden möchte. Für manche bietet der Freiwilligendienst zudem die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erlangen, sofern der schulische Teil bereits absolviert wurde.

Rechte und Pflichten im Freiwilligendienst?
Als Freiwillige*r erhältst Du als Dankeschön für dein soziales Engagement ein Taschengeld von 345€ im Monat. Zudem können Freiwillige ab August 2019 ein VBB-Abo Azubi Ticket für 365€/Jahr beantragen, wenn sie einen einjährigen Dienst absolvieren. Du hast Anspruch auf 26 Tage Urlaub im Jahr sowie 25 Seminartage. Wenn du einmal wegen anderer wichtiger Ereignissen (z.B. bei Krankheit, einem Bewerbungsgespräch, einer Beerdigung, …) nicht in die Einsatzstelle oder zu einem Seminartag kommen kannst, musst Du deine Einsatzstelle bzw. bei Seminartagen den Träger informieren und einen Nachweis erbringen.

Was ist mit Seminartagen gemeint?
Jede*r Freiwillige hat – bei einem einjährigen Freiwilligendienst – Anspruch auf 25 Seminartage. Gleichzeitig ist auch eine Teilnahme an Seminartagen verpflichtend und wird als Arbeitszeit angerechnet. Die Seminartage können sowohl als Seminarwoche (an fünf Werktagen hintereinander) oder als einzelne Seminartage organisiert sein. Die Inhalte und Themen sind sehr vielfältig und orientieren sich an den individuellen Interessen der Freiwilligen. Neben dem Erwerb von Kompetenzen in unterschiedlichen Bildungsbereichen, gibt es die Möglichkeit Zertifikate zu erwerben z.B. eine Erste-Hilfe-Kurs-Bescheinigung oder die Jugendleiter*innen-Card (Juleica).

 

Eine Übersicht über unsere freien Plätze findet Ihr Opens external link in new windowhier.

Und wenn Ihr noch weitere Fragen habt, schreibt uns gerne eine Mail an: Opens window for sending emailfsj[at]asb-berlin.de

Foto: ASB/ A. Behrendt