RUFEN SIE UNS AN

+49 (0) 30 - 21 307 0

07 Apr

Neue Fachdienstleitung für den Katastrophenschutz des ASB Berlin

Erdbeben, Hochwasser, Sturm, Verkehrsunfällen oder wie zuletzt der großflächige Blackout in Köpenick - in jedem dieser Fälle sind die Menschen auf schnelle und gut organisierte Hilfe angewiesen. Beim ASB Berlin übernimmt diese Aufgabe der Katastrophenschutz, ein humanitärer und gemeinnütziger Fachdienst innerhalb unseres Landesverbandes.

Mit deutlicher Mehrheit wurde Boris Michalowski auf der Fachdienstversammlung Katastrophenschutz und Notfallvorsorge am 5. April 2019 zum neuen Fachdienstleiter gewählt. Die stellvertretende Fachdienstleitung besteht aus Sven Beutner und Lukas Kaiser. Der Fachdienstleitung kommt insbesondere die Rolle der Gesamtführung, Leitung, Koordination und Verwaltung des Katastrophenschutzes zu. 

Boris Michalowski engagiert sich bereits seit seiner Kindheit für den ASB Berlin und leitet heute  beispielsweise Sanitätseinsätze bei Großveranstaltungen. Außerdem gehört der 38-Jährige zum Leitungsteam der AG Maske, die bei Übungen Freiwillige zu Verletzten schminkt. Hauptberuflich arbeitet Boris Michalowksi, der vor Kurzem seinen Master für Sicherheitsmanagement abgeschlossen hat, im Controlling der Firma Vattenfall.

Als Ziel für den Katastrophenschutz hat er sich unter anderem die stärkere Einbindung der Regionalverbände vorgenommen. Innerhalb des Fachdienstes nimmt für ihn die Kollaboration mit den jeweiligen Fachgruppen einen wichtigen Stellenwert ein genauso wie die Effizienzverbesserung, bestehend aus der Optimierung von Lagerhaltung und Beschaffung. Ebenfalls auf seiner Agenda stehen die Weiterentwicklung des Notfallmanagements im ASB Berlin sowie die Mitgestaltung des Zukunftswandels, zum Beispiel durch entsprechendes Nachwuchsmarketing.

„Im Namen der neu gewählten Fachdienstleitung für den ASB Berlin bedanke ich mich ausdrücklich für das Vertrauen. Sehr gefreut haben wir uns über die Grußworte von Bezirksbürgermeister Oliver Igel und sein Dankeschön im Rahmen des Stromausfalls Köpenick. Insbesondere die Lagen unterhalb der Katastrophenschwelle, die es erforderlich machen, kurzfristig die Hilfeleistungspotentiale der Hilfsorganisationen zu aktivieren, sind neben der Nachwuchsgewinnung für den Katastrophenschutz die Zukunftsthemen der nächsten Jahre.“, so Boris Michalowski nach der Wahl.

Wir wünschen der neu gewählten Fachdienstleitung alles Gute und stets ein glückliches Händchen für die bevorstehenden Aufgaben.

Foto: ASB Berlin/ P. Dichtl