RUFEN SIE UNS AN

+49 (0) 30 - 21 307 0

27 Aug

Sanitätsdienst beim Heimauftakt für Hertha

Bereits seit rund 40 Jahren betreut der ASB schon Sanitätsdienste im Berliner Olympiastadion. So auch am vergangenen Sonntag beim Heimauftakt von Hertha BSC in die neue Saison vor etwa 40.000 Zuschauern. Für den Sanitätsdienst verantwortlich ist bei Fußballspielen von Hertha im Olympiastadion standardmäßig der ASB Regionalverband Berlin-Nordwest e.V. - mit rund 20.000 Mitgliedern der größte der vier Berliner Regionalverbände. Die sanitätsdienstliche Absicherung von Großveranstaltungen, insbesondere im Berliner Olympiastadion, ist wichtiger Bestandteil seines Hilfsangebotes.

Insgesamt leisteten unsere Sanitäterinnen und Sanitäter an diesem Abend 36-mal Erste Hilfe. Drei Personen wurden zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus gefahren. Trotz der spätsommerlich heißen Temperaturen lässt sich von einem angemessenen Einsatzverlauf für den Sanitätsdienst sprechen. So fiel auch das Resümee von Einsatzleiter Alex Heinrich positiv aus: "Die Freude auf das erste Heimspiel der Saison war den Fans von Hertha BSC sichtlich anzumerken und so war es für den Sanitätsdienst ein relativ ruhiger Tag ohne besondere Vorkommnisse."

Bild: ASB Berlin/ P. Dichtl