RUFEN SIE UNS AN

+49 (0) 30 - 21 307 0

Rettungsbienchen - Erste Hilfe für Kindergartenkinder

Wer kennt das nicht: Ein kleiner Schnitt in den Finger beim Basten, eine Schürfwunde an Knie oder Ellenbogen durch fiese Holpersteine auf dem Radweg oder nach einem missglückten Kopfball eine blutende Nase? Diese kleinen Missgeschicke passieren Kindern und Erwachsenen nahezu täglich.

Während Erwachsene dieses als "Bagatelle" abtun, sind sie für Kinder einerseits erschreckend und beängstigend, andererseits aber auch "interessant" und "faszinierend". Es tauchen Fragen auf, wie "Mama, warum blute ich?" oder "Was genau ist denn eigentlich Blut?". 

Oftmals wissen Eltern in diesen Situationen nicht richtig, wie sie ihren Kindern erklären sollen, was passiert und wie man helfen kann. Wir finden aber:

Jeder kann helfen, egal wie klein.

Unser ASB-Rettungsbienchen will den Kleinsten nicht nur die Angst vor notfallmedizinischen Maßnahmen und dem Rettungsdienst nehme, sondern die Kinder motivieren selbst Hilfe zu leisten.

In unserem Kurs erlernen die Kinder spielerisch, dass selbst sie schon in der Not helfen können.

Unsere speziell dafür ausgebildeten Junior-First-Responder-Trainer zeigen Kindern in Kitas, Grundschulen und Horten in Berlin und Brandenburg, wie wichtig es ist, Hilfe zu holen und wie man kleine Wunden mit Pflastern selbst versorgt. Ganz nebenbei stärken wir auch die soziale Kompetenz der Kinder und fördern den Ausbau der eigenen Wahrnehmung ihrer Gefühle und sensibilisieren für Gefahrensituationen. 

Sie möchten das Rettungsbienchen kennenlernen? Dann nehmen Sie Kontakt mit der Arbeiter-Samariter-Jugend Berlin auf per E-Mail: Opens window for sending emailrettungsbienchen(at)asb-berlin.de.

 

Kursinhalte

Das Rettungbienchen will Kinder in ihrer eigenen Wahrnehmung sensibilisieren und mit ihren Gefühlen und Kompetenzen bestärken. Daher bieten wir in unseren Kursen:

Prävention

Gefahren erkennen

Verhalten bei Unfällen und Notsituationen

Ruhe bewahren, Selbstsicher bleiben

Auf eigene Sicherheit achten und Gefahren erkennen

Notruf absetzen oder anleiten, Kennen der Notrufnummer

Betreuen und Trösten


Unsere Kurse sind individuell aufgebaut und richten sich nach dem Alter der Kinder, der Anzahl bzw. Größe der zu unterrichtenden Gruppe sowie nach der Aufnahmefähigkeit der Kinder. Gerne sind wir bereit, auf Ihre Schwerpunktwünsche einzugehen und beraten Sie zu einem individuellen Kurs. Als mögliche Erweiterungen bieten wir u.a.

Erweiterte Maßnahmen bei Unfällen und Notfallsituationen

Anlegen von Wundschnellverbänden, z.B. Fingerkuppenverband, KopfverbandStabile Seitenlage
u.v.m.

Besichtigung eines Rettungsfahrzeuges


Wissenswertes

Für wen ist das Rettungsbienchen?

Die Kurse des Rettungsbienchens richten sich an Kindergärten, Vorschulen und Grundschulen. Aber auch private Kindertagesstätten oder Tagesmütter sind herzlich willkommen.

 

Für welches Alter ist der Kurs?

Die Kinder sollten im Alter von fünf bis sieben Jahren sein, wobei wir auch individuelle Kurse bei jüngeren Kindern anbieten können. Unter drei Jahren empfiehlt sich der Kurs nicht.

 

Wie viele Kinder können mit einem Kurs unterrichtet werden?

Für einen Kurs empfehlen wir sechs bis maximal 12 Kinder zeitgleich zu unterrichten, damit die Konzentration der Kinder gewährleistet bleibt und der Kurs nicht zu lang dauert. Auf Anfrage und in Absprache mit unseren Trainerinnen und Trainern kann ein Kurs bis maximal 25 Kinder stattfinden.

 

Wie lange dauert ein Kurs?

Die Dauer des Kurses ist abhängig von der Zahl der teilnehmenden Kinder, deren Alter und der Wunsch der Einrichtung. Grundsätzlich dauert ein Kurs ca. 90 Minuten. Die Kursdauer kann je nach Wunsch aber verkürzt oder verlängert werden. 

 

Was kostet der Kurs?

Die Teilnehmergebühr pro teilnehmenden Kind beträgt 1,00 EUR. Für die zur Verfügungstellung eines Rettungsmittels wird keine Gebühr erhoben, jedoch würden wir uns auf Grund des Zeit- und Kostenaufwands sehr über eine Spende freuen.

 

Bitte beachten Sie:

Die Arbeiter-Samariter-Jugend Berlin ist ausschließlich ehrenamtlich aktiv, daher kann es zu einer kleinen Wartezeit bei den Terminen kommen. Wir sind jedoch stets bemüht möglich zeitnah mit Ihnen einen Kurstermin zu vereinbaren.

Anmeldung

Sie interessieren sich für einen Kurs? Dann zögern Sie nicht.

 

Anmelden können Sie sich entweder per E-Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailrettungsbienchen(at)asj-berlin.de oder schriftlich an 

Arbeiter-Samariter-Jugend LV Berlin
Rettungsbienchen
Rudolfstraße 9
10245 Berlin

 

Haben Sie Fragen oder Wünsche, dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter:

Tel.: 030 / 21307 - 121

Trainer werden

Sie finden unser Konzept gut und möchten uns bei unserer Tätigkeit unterstützen? Dann werden Sie Trainerin oder Trainer für das Rettungsbienchen.


Was erwarten wir?

  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • einwandfreier Umgang mit Kindern
  • Motivation
  • Flexibilität auch unter der Woche Kurse eigenständig halten zu können
  • Mobilität
  • erweitertes Führungszeugnis ohne für die Kinder- & Jugendarbeit relevanten Eintragungen*
  • erfolgreiche Teilnahme an einem unserer Trainerlehrgänge
  • Bereitschaft zur Mitgliedschaft beim ASB

 

Was bieten wir?

  • Flexible Tätigkeit: Die Trainerinnen und Trainer suchen sich ihre Termine selbst aus und nehmen eigenständig Kontakt zu den Einrichtungen auf.
  • Aufwandsentschädigung gem. Honorarvertrag pro unterrichtete Zeitstunde in Höhe von 12,50 EUR (keine Vor- oder Nachbereitung, sowie keine Fahrtkosten)
  • junges, dynamisches Team
  • Trainertreffen zum Erfahrungsaustausch
  • durch die Mitgliedschaft beim ASB:
    • Erste-Hilfe-Jahresgutschein für einen Erste-Hilfe-Kurs beim ASB
    • interessantes Fortbildungsangebot
    • Einblicke in die Tätigkeitsbereiche des ASB Berlin

 

 

Wir suchen stets nach Trainerinnen und Trainern. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns: Opens window for sending emailasj(at)asb-berlin.de

 

­­


*) Das Führungszeugnis kann bei Interesse an der Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Arbeiter-Samariter-Jugend LV Berlin unter Vorlage einer Bestätigung bei den Bürgerämtern Berlins kostenfrei beantragt werden.