#ÄrmelHoch

Impfungen können die Menschen wirkungsvoll vor einer COVID 19-Infektion schützen. Damit möglichst viele Menschen geimpft werden können, engagiert sich der ASB seit Januar 2021 mit Impfangeboten für Berlin.

Mit mobilen Impfstationen und Impfteams waren wir von Kinderimpfaktionen im Naturkundemuseum und im Roten Rathaus über Impfbus-Touren bis zu Impfaktionen in Berufsschulen und Senioreneinrichtungen berlinweit vor Ort.

Inzwischen geschlossen sind alle Impfstationen. Geschlossen ist auch das Impfzentrum Erika-Heß-Eisstadion in Berlin Wedding, das wir zusammen mit der DLRG vom 14. Januar bis 31. August 2021 betrieben. 1.300 Impfungen konnten hier pro Tag durchgeführt werden. > mehr Informationen Das Impfzentrum Flughafen Tempelhof schloss bereits am 20. Juli 2021.  175.000 Mal wurde hier seit dem 8. März 2021 geimpft. > mehr Informationen Im Impfzentrum ICC WAR am 31.05.2022 der letzte Impftermin.

Die  Berliner Impfzentren werden von den fünf Berliner Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH), Malteser Hilfsdienst (MHD) unter Leitung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) betrieben. Alle Infos dazu finden Sie auf  www.wirhelfenberlin.de. Getreu unserem Motto "Wir helfen Berlin" wollen wir einen Beitrag zur Überwindung der Corona-Pandemie leisten.

Gemeinsam mit der Band Erdmöbel haben wir deshalb die Aktion #Hoffnungsmaschine gestartet. Denn Hoffnungen tragen uns durch die Zeit der Pandemie.